Wir sind dabei beim diePOP Symposium! Weimar

Ein Workshop für Musiker über Recording, Akustik und die Voraussetzungen für gute Aufnahmen.

Wir sind dabei beim diePOP Symposium am 29.12.2017 in Weimar. Kommt vorbei und lernt uns kennen!

Am 28./29. Dezember 2017 findet zum ersten Mal das diePOP Symposium! in Weimar statt. Unter dem Motto Vernetzen | Entdecken | Erfahren könnt ihr euch gemeinsam mit anderen Musikern und Aktiven der Musikszene zu Themen rund ums Musikbusiness austauschen.

Wir sind auch dabei und freuen uns darauf, euch kennenzulernen! Besucht unseren Workshop im Rahmen des Symposiums und erfahrt mehr über die Grundlagen guten Sounds.

Erlaubt ist, was gut klingt! – Mit gutem Recording zum besten Sound.

„Aufnehmen, als ob es kein Mixing gäbe und Mixen, als ob es kein Mastering gäbe“, lautet ein Grundsatz in der professionellen Musikproduktion. Mit einem guten Recording legt ihr den Grundstein für den späteren Sound eurer Musik. Was im Recording aufs Band kommt (oder auch nicht), entscheidet über die Verwertbarkeit, Güte und klangliche Wirkung eines Songs. Tobias Doering, Mastering Engineer bei Industrial Light and Sound, geht auf die wichtigsten Gestaltungselemente des Aufnahmeprozesses ein, gibt Tipps für Low-Budget-Produktionen und beantwortet eure Fragen.

Tobias Doering, Audio Engineer M.A., ist leidenschaftlicher Klangexperte mit vielfältiger Erfahrung in internationalen und nationalen Produktionen. Er arbeitete u. a. bei Virgin Records in Los Angeles, bei Abbey Road in London und war mit Pink und Riverdance auf Tour. Gemeinsam mit Dipl.-Betriebswirtin Kerstin Böhm gründete er 2014 Industrial Light and Sound und bietet unter der Marke YourSoundSpecialist einen Online-Service für Mixing und Mastering. Tobias berät und coacht Musiker und Produzenten zu Studioplanung, Raumakustik, Technik, Recording und Mixing.

Mehr Informationen und Tickets gibt es unter diepop.de. Kommt vorbei und lernt uns kennen! Wir freuen uns auf euch.

Veröffentlicht in Aktuelles und verschlagwortet mit , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*